Garmin Fenix 3HR vs. Fenix 5: Warum sich ein Umstieg nicht wirklich lohnt

Fenix 3 HR

Keine Frage, die Garmin Fenix 5 ist momentan wohl eine der besten Sport- und Outdoor-Uhren die es auf dem Markt gibt. Allerdings muss man je nach Ausführung zwischen 599.- € und 749.- € (UVP) auf den Tisch legen. Auf den ersten Blick wirken die neuen 5er Modelle schlanker und moderner als das Vorgängermodel Fenix 3. Aber lohnt sich der Neukauf bzw. Umstieg auf eine Fenix 5 wirklich?

Ich habe mir mal die Mühe gemacht die Fenix 3 HR (mit Pulsmessung am Handgelenk) mit der 5er Reihe zu vergleichen. Da die Uhren vom Material und der technischen Ausstattung fast identisch sind, habe ich alle wichtigen Unterscheide in einer Vergleichstabelle zusammengetragen.

Weiterlesen

Laufen ist doch nicht ganz so einfach wie Läufer immer behaupten

Ein Gastartikel von Yvonne

Wie komme ich dazu als Nichtläuferin einen Gastbeitrag für ein Läuferblog zu schreiben? Ganz einfach: Daniel hat mich darum gebeten. Ich heiße Yvonne, bin alterstechnisch knapp jenseits der 40 angesiedelt und zähle zu den Menschen, die irgendwann ihr Leben radikal in eine gesunde (Über)lebensweise geändert haben. Daniel kenne ich durch sein Blog, dass erste dieser Art welches ich überhaupt gelesen habe. Heute arbeiten wir hin und wieder zusammen und haben auch schon mal ein Bierchen miteinander getrunken (natürlich alkoholfreies Weizen 😉).

Daniel hat mir mit seinen Tipps ein wenig geholfen und irgendwann wollte ich selber mit dem Laufen anfangen weil es ja angeblich so einfach ist. Dachte ich zumindest.

Weiterlesen

Warum Laufen (fast) wie Kiffen ist [Video]

Hochgefühl

Es gibt viele Gründe warum das Laufen glücklich macht. Rein wissenschaftlich betrachtet ist man immer davon ausgegangen das Endorphine freigesetzt werden und dadurch der legendäre Runner’s High entsteht.

Anhand einer Studie aus dem Jahr 2015 sind deutsche Forscher allerdings zu einer anderen Erkenntnis gekommen: Laufen erzeugt durch die Ausschüttung von sog. Endocannabinoide eine ähnliche Wirkung als würde man einen Joint rauchen.

Das folgende Facebook-Video von ARTE Future erklärt die Studie noch einmal etwas genauer.

Da bekommt die Aussage „Laufen statt saufen“ noch einmal eine ganz andere Bedeutung. 😉

Testbericht: Die Apple Watch Series 2 als GPS-Laufuhr ohne iPhone

Apple Watch als Laufuhr

Während man sich über den Sinn und Zweck von Smartwatches streiten kann, drängt die Apple Watch immer weiter in den Bereich der Wearbles vor. Als die Series 2 ein GPS Modul spendiert bekommen hat, wollte ich unbedingt wissen ob die Apple Watch auch als Lauf-Uhr ohne iPhone geeignet ist.

Wer mit dem Gedanken spielt eine Apple Watch als Laufuhr zu nutzen, sollte im Vorhinein ein paar Dinge beachten:

– Alle Ausführungen der Apple Watch sind technisch gleich und unterscheiden sich nur vom Material und Preis

– Die Nike Edition hat keine besonderen Sport-Funktionen, sie sieht nur etwas sportlicher aus und hat exklusive Watchfaces

– Trotz integriertem GPS heißt es noch lange nicht das alle Lauf-Apps dieses auch nutzen

– Die Apple Watch ist nach wie vor ohne Verbindung zum iPhone relativ nutzlos

Knapp zwei Wochen habe ich die 42 mm Version der Apple Watch Series 2 getragen und immer wieder mit meiner Garmin Fenix 3 HR verglichen.

Weiterlesen

Vom Anfänger bis zum Wettkämpfer: Wie viel kostet eine Laufausrüstung?

Laufkleidung

In einem alten Baumwollshirt, einer geschmacklos bunten Badeshort und ausgelatschten Sportschuhen habe ich damals™ meine ersten Laufversuche unternommen. Ich habe nicht eingesehen viel Geld in etwas zu investieren, was mir später vielleicht keinen Spaß macht.

Heute sehe ich das etwas anders. Auch als blutjunger Anfänger sollte man sich schon etwas Gedanken um eine passende Laufausrüstung machen. Eine Laufshort und ein atmungsaktives Shirt gibt es manchmal auf dem Wühltisch beim Discounter, für die ersten Gehversuche reichen oftmals Schuhe für 50€. Mit weniger als 100€ ist man mit dabei.

Ist die Lust am Laufen einmal geweckt ändern sich die Ansprüche: Kompressionsstrümpfe statt Sportsocken, GPS Uhr statt Smartphone App, eine Laufjacke etc. können je nach Model und Marke ordentlich ins Geld gehen.

Auf Idealo gibt es z.B. eine kleine Übersicht was für Kosten ungefähr auf einem zu kommen. Die folgende Infografik geht noch einmal etwas weiter ins Detail.

Weiterlesen

Lieblingsrezept: Veganer Erdnusseintopf

Erdnusseintopf

Bis vor kurzem standen Eintöpfe bei mir nie so wirklich auf dem Speiseplan. Dank HelloFresh bin ich vor einiger Zeit auf einen veganen Erdnusseintopf gestoßen, der sich sehr schnell zubereiten lässt und natürlich hervorragend schmeckt.

Es lohnt sich gleich größere Menge zu kochen, so kann der Erdnusseintopf über Nacht etwas ziehen und braucht am nächsten Tag nicht mehr kochen.

Im Originalrezept wird Erdnussbutter verwendet. Ich habe diese durch reines Erdnussmus ersetzt. Herkömmliche Erdnussbutter aus dem Supermarkt ist oftmals mit Zucker und Palmöl angereichert.

Zutaten für 2 Personen

1 Zwiebel
1/2 rote Chili oder Peperoni
1/2 Knoblauchzehe
2 Karotten
2 Tomaten
100g Buschbohnen
45g Erdnussmus
30g Erdnüsse (unverarbeitet)
4g Gemüsebrühe

Weiterlesen

Seite 2 von 1412345...10...Letzte »