Laufschuhe kaufen

Geld sparen beim Laufschuhkauf?

Wenn es um Laufkleidung geht lege ich keinen besonderen Wert auf Marken. Ich kaufe mir Shirts und Hosen von den unterschiedlichsten Herstellern und meistens reicht mir die “herkömmliche Discounter-Ware”, weil das Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis einfach stimmt. Laufschuhe sind schon wieder ein ganz anderes Thema. Tatsächlich habe ich gleich bei meinem ersten Kauf in einem Fachgeschäft keine guten Erfahrungen gemacht. Vielleicht war es einfach nur Pech, aber da ist mir sofort bewusst geworden wie wichtig eine hervorragende Laufschuh-Beratung ist.

PetzlTikka 200

Klare Sicht bei Dunkelheit mit der Petzl Tikka 200 Stirnlampe

Lange Zeit waren mir Stirnlampen beim Laufen in der Dunkelheit einfach zu blöd und unangenehm, also blieb mir oftmals nichts anderes übrig als an beleuchteten Straßen entlang zu laufen. Es gibt attraktivere Laufstrecken – auch bei Dunkelheit. Letzten Endes ist es aber vernünftiger mit Beleuchtung laufen zu gehen und so habe ich mir einen Klassiker unter den Stirnlampen gekauft: die Petzl Tikka 200.

Pulsgurt oder Handgelenk?

Die optische Pulsmessung am Handgelenk bei Sportuhren und Fitnesstrackern ist inzwischen eine Selbstverständlichkeit geworden. Da kann man schnell den Eindruck bekommen, dass der Pulsgurt bei vielen Hobbysportlern immer mehr an Bedeutung verliert. Sicherlich ist ein Gurt nicht so komfortabel und bequem wie eine in der Uhr integrierte Pulsmessung, dafür aber zuverlässiger und genauer:

Ich laufe meinen Namen #stravaart

Auf Twitter sind unter dem Hashtag #stravaart kleine “Kunstwerke” zu sehen, die Läufer und Radfahrer anhand der GPS-Aufzeichnung auf Strava veröffentlicht haben. Die teilweise recht komplexen Bilder dürften die Navigation auf der Uhr oder auf dem Smartphone an ihre Grenzen bringen. Um so ein Vorhaben umzusetzen muss man schon wirklich ortskundig sein und die Strecke genauestens geplant haben.

Leguano Aktiv

Langzeit Erfahrungsbericht: 1 Jahr Barfußschuhe

Vor gut einem Jahr wollte ich das Experiment Barfußlaufen eingehen und habe mir daraufhin die Leguano Aktiv Barfußschuhe gekauft. Die Schuhe habe ich in den wärmeren Monaten beim Joggen, am Strand und im Alltag getragen, im Winter ausschließlich im Sportstudio. So komme ich auf eine intensive Nutzung von einem halben bis dreiviertel Jahr. Zeit für einen kleinen Langezeit-Erfahrungsbericht.

Nahrungsergänzungsmittel statt passende Ernährung?

Ich kann mich noch genau daran erinnern als ich damals mit dem Laufen angefangen bin und sich von Woche zu Woche mein Gewicht immer weiter reduzierte. Plötzlich fingen meine Füße an zu kribbeln. Anfangs dachte ich es sei irgendetwas nicht in Ordnung, bis mir jemand den Tipp gegeben hat ich solle mir einfach mal Magnesium-Tabletten kaufen und siehe da: das Kribbeln war weg. Wenn man so will mein erstes und bisher auch einziges Nahrungsergänzungsmittel.

Bekomme ein Laufshirt geschenkt und gewinne eine Geile Schnalle

Bekomme ein Laufshirt geschenkt und gewinne eine Geile Schnalle

Die Teilnehmer wurden benachrichtigt und bekommen in den nächsten Tagen ein Shirt zugeschickt. Langsam zeigt sich der Frühling und sobald die Temperaturen den zweistelligen Bereich ankratzen kann man endlich wieder im T-Shirt laufen gehen. Damit ihr nicht ganz oben Ohne dasteht, könnt ihr oder eure Laufgruppe (bis 10 Personen) Lauf-Shirts, sowie einen Gürtel mit exklusiver Gürtelschnalle (mit individueller Gravur) gewinnen. Das Gewinnspiel ist eine Kooperation mit dem Onlineshop Geile-Schnalle.de So bekommst du ein Laufhirt geschenkt Kommentiert diesen Beitrag und  sagt mir was eurer Meinung nach ein Läufer der Kategorie “Geile Schnalle” ist. Jeder Teilnehmer oder eine Laufgruppe bis 10 Personen bekommt damit …

Laufband

Laufband-Laufen

Wenn ich ich im Sportstudio bin, wärme ich mich in der Regel auf dem Laufband auf, was natürlich kein Vergleich zum Laufen in der Natur ist. Trotzdem hat das Laufband für mich seinen eigenen Reiz. Ich muss meinen Kopf noch mehr anstrengen damit mir nicht langweilig wird und ich komme durch das vorgegebene Tempo nicht so schnell auf die Idee mal eben eine kurze Pause einzulegen. Es ist einfach eine andere Art des Laufens. Das sind meine bisherigen ganz persönlichen Erfahrungen und ich bin tatsächlich am überlegen, ob ich mir selber ein bezahlbares Laufband kaufen soll.

Der treue Schuh

Der treue Laufschuh

“Laufschuhe sind der Fetisch eines Läufers” habe ich mal irgendwo gelesen und irgendwie ist da auch etwas wahres dran. Fetisch hin oder her: bei Laufschuhen gehe ich keine großen Experimente ein. Während andere Läufer unzählige Modelle ausprobieren, bin ich schon etwas eingeschränkt. Vielleicht liegt es daran, dass ich schon einmal bei einer bekannte Kette für Läufer falsch beraten wurde; dass Resultat waren Schmerzen in der Achilles Verse.Vielleicht liegt es aber auch daran, dass mir in einem guten Fachgeschäft ein „spezieller Fuß” attestiert wurde.

Das passende Lauf-Shirt

Dieser Artikel ist mit freundlicher Unterstützung von 21RUN entstanden. Beim Laufen macht man sich in erster Linie Gedanken um die passenden Schuhe, aber wie sieht es eigentlich mit einem optimalen Laufshirts aus? Anfangs bin ich immer mit einem ganz normalen Baumwoll-Shirt gelaufen. Irgendein Stofffetzen, der halbwegs bequem am Körper saß. Worüber ich mir keine Gedanken gemacht habe: Baumwolle saugt sofort Nässe auf und klebt gleich am Körper, was logischerweise für ein unangenehmes Tragegefühl sorgt und optisch auch nicht ganz ansprechend ist (falls das jemanden beim Sport wichtig ist).