Empfehlenswerte Barfußschuhe für Läufer

Schon öfters wurde ich darauf angesprochen welche Barfußschuhe ich beim Laufen trage und welche empfehlenswert sind. Natürlich sind meine Erfahrungswerte subjektiv, ich bin auch kein Schuhfachmann, aber vielleicht kann ich eine kleine Entscheidungshilfe geben. Am Ende des Artikels findet ihr eine kleine Tabelle in der ich noch einmal alle Modelle zusammengefasst habe.

Ich trage meine Barfußschuhe überwiegend beim Laufen auf Asphalt, Waldboden, unbefestigten Wege und Feldwegen. Richtige Trails bin ich mit meinen Schuhen nicht so wirklich gelaufen, dafür sind aber auch die von mir genannten Modelle nicht ausgelegt.

Leguano Aktiv

Leguano Aktiv

Leguano ist keine unbekannte Marke und hat auch einige Ladenlokale in denen man die Schuhe ausprobieren kann. Es gibt unterschiedliche Modelle, die Leguano Aktiv sind in meinen Augen die beste Wahl wenn es um einen Allround-Schuh geht, von daher kann ich die veranschlagten 140€ gut verschmerzen.

Die Leguano Aktiv kann ich nicht nur beim Laufen oder Wandern, sondern auch als Bade- oder Alltagsschuh tragen. Auch optisch gefallen mir die Schuhe sehr gut und werden auch sehr häufig als reiner Alltagsschuh getragen . Allerdings ist die Sohle nicht für Trails ausgelegt. Wer einen sehr guten Universalschuh sucht, ist bei den Leguano Aktiv genau richtig.
Mein Testbericht | Herstellerseite

Saguaro

Erst vor kurzem bin ich auf diesen No-Name Hersteller gestoßen und war bei der UVP von knapp 40€ skeptisch. Inzwischen ist der Saguaro meine Nummer 1 beim Laufen. Nach zahlreichen Kilometern über Asphalt und durch leichtes Gelände wurde ich bisher nicht enttäuscht.

Durch die griffige Sohle und sehr dünnen (herausnehmbaren) Einlagen eigenen sich die Saguaro sehr gut für Läufer die nicht nur auf Straßen, sondern auch etwas querfeldein über Waldwege verlaufen. Vor allem kann ich die Schuhe allen empfehlen, die das Barfußlaufen erst einmal ausprobieren wollen.
Mein Testbericht | Herstellerseite*

Merrell Vapor Glove 3

Anfangs war ich von den Merrell Vapor Glove 3 überzeugt, nach einigen Kilometern bin ich doch kritischer geworden. Ich habe festgestellt, dass ich in den Schuhen sehr schnell nasse Füße bekomme und das Meshgewebe an den Zehen trotz Gummiverstärkung Löcher bekommt.

Vor meinem Kauf habe ich gelesen, dass die Schuhe auch für Trails geeignet sind. Schaut man sich die Sohle an, handelt es sich bei dem Vapor Glove definitiv nicht um einen Trailschuh. Wer mehr im Gelände läuft sollte die Trail Gloves kaufen. Die Vapor 3 gibt es reduziert für ca. 60€, inzwischen gibt es aber eine neu Auflage. Ob sich an der Verarbeitung etwas verbessert hat kann ich leider nicht sagen. In meinen Augen bekommt man für das Geld wo anders bessere Barfußschuhe.
Mein Testbericht | Herstellerseite

Chala Run Laufsandale

Chala Run Laufsandale

Die Chala Run kommen aus einer deutschen Manufaktur und sind den Huaraches Lauf-Sandalen nachempfunden. Huaraches tragen die Läufer des Tarahumara Stamm in Mexiko und legen mit den Sandalen Wettkampfstrecken von bis zu 170 Kilometer zurück. Weitere Infos dazu sind hier zu finden.

Es gibt unterschiedliche Schnürtechniken die mir alle etwas zu kompliziert sind. Das Laufgefühl mag noch einmal ein vollkommen anderes sein, aber für mich sind Lauf-Sandalen nichts. Ich kann mich leider nicht daran gewöhnen, wer diese Art der Schuhe mag bekommt mit den Chala Run ein gutes und fair produziertes Produkt.
Mein Testbericht | Herstellerseite

Vibram V-Trail 2.0

Zu guter Letzt muss ich noch einen “richtigen” Trail-Barfußschuh erwähnen den ich selber beim Laufen noch nicht getragen haben, mir aber schon sehr häufig empfohlen wurde: die Vibram V-Trail 2.0. Die Five Fingers haben eine gute Trailsohle die ausreichend Schutz und Halt im Gelände bietet.

Der Preis liegt bei 140€, hinzu kommen noch passende Zehensocken für ca. 12€. In meinen Augen sind die Five Fingers eher was für den erfahrenen Barfußläufer geeignet.
Herstellerseite

Zusammenfassung

ModellAnwendungUVPStraßenpreis
Leguano AktivAlltag / Straße / Wasser139,99€ab 99,00€
Saguaro Straße / unbefestigte Wege / leichte Trails36,99€ab 36,99€
Merrell Vapor Glove 3Straße / unbefestigte Wege60,00€ab 50,00€
Merrell Trail Glovestraße / unbefestigte Wege / Trails150,00€ab 70€
Chala RunStraße / unbefestigte Wege79,95€ab 79,95€
Vibram V-Trail 2.0Straße / unbefestigte Wege / Trails139,90€ab 104,00€

Ihr könnt gerne eure eigenen Erfahrungen mit Barfuß-Schuhen in den Kommentaren hinterlassen, für weitere Empfehlungen und Tipps bin ich immer zu haben.

2 Kommentare

  1. Frohes Neues.
    Ich werde mich 2021 auch mal wieder in die Richtung orientieren. Sicher nicht komplett, aber in Ansätzen. Mit 0 mm Sprengung zum Beispiel.

    Merrell und FiveFingers hatte ich vor ein paar Jahren mal probiert. Irgendwie nicht so mein Ding – nicht Fisch, nicht Fleisch. Lunas klappten allerdings ganz gut. Vielleicht probiere ich jetzt mal Shamma Sandalen, da schwören viele Drauf. Die Chala Run ist für den Einstieg ja vielleicht auch ein wenig Hardcore. Bis man da die passende Einstellung gefunden hat, vergeht einem der Spaß. Oder?

    1. Also ich bin mit den Leguano angefangen und musste mich erst einmal ein paar Wochen daran gewöhnen. Man merkt schon Unterschiede und es ist Anfangs nicht ganz so angenehm weil man ganz anders abrollt oder auftritt.

      Wenn man sich aber einmal daran gewöhnt hat läuft es. Ich muss aber auch sagen, dass ich in Barfußschuhen etwas „bedächtiger“ laufe – d.h. In einem anderen Tempo. Komischerweise finde ich lange Strecken in den Schuhen angenehmer.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.