Laufschuhe kaufen

Geld sparen beim Laufschuhkauf?

Wenn es um Laufkleidung geht lege ich keinen besonderen Wert auf Marken. Ich kaufe mir Shirts und Hosen von den unterschiedlichsten Herstellern und meistens reicht mir die “herkömmliche Discounter-Ware”, weil das Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis einfach stimmt.

Laufschuhe sind schon wieder ein ganz anderes Thema. Tatsächlich habe ich gleich bei meinem ersten Kauf in einem Fachgeschäft keine guten Erfahrungen gemacht. Vielleicht war es einfach nur Pech, aber da ist mir sofort bewusst geworden wie wichtig eine hervorragende Laufschuh-Beratung ist.

Laufschuhe kaufen
Meine (alten) Brooks Adrenaline

Auf Empfehlung eines Freundes bin ich dann zu einen Laufladen in Münster gegangen. Dort hat man sich so lange Zeit genommen, bis der richtige Schuh und nicht die richtige Marke für mich gefunden wurde. Am Ende war mir der Preis fast egal und es sind die Brooks Adrenaline GTS geworden. Seit dem schwöre ich auf dieses Model.

Damals wie heute kostet ein guter Laufschuh über 100€ und irgendwann muss auch ein zweites Paar her. Dabei kann ganz schnell eine ansehnliche Summe zusammen kommen. Also bin ich dazu übergegangen nicht immer den neusten Schuh, sondern ein günstigeres Vorjahresmodel zu kaufen. Was allerdings nicht immer funktioniert.

Man spart nicht immer…

In meinem Fall würde der aktuelle Brooks Adrenaline GTS 19 in allen Größen 140€ kosten. Der Adrenaline GTS 18 um die 99€, was immerhin über 40€ Ersparnis wären. Wer wie ich einen recht großen Fuß hat und z.B. Größe 47,5 benötigt, würde für das ältere Model genau so viel bezahlen wie für das Neuste.

Es kommt also immer auf die Größe und auch etwas auf den Fuß an. Es gibt Läufer die können die unterschiedlichsten Modelle tragen und es gibt Läufer die in ihrer Auswahl eingeschränkt sind.

Bei mir ist es so: ich versuche im Internet einen günstigeren Laufschuh aus dem Vorjahr zu erwerben, sofern ich den Schuh schon einmal getragen habe. Ansonsten gehe ich in ein Fachgeschäft und sage: “Ich habe in den letzen Jahren immer die Brooks Adrenaline GTS getragen und will mal was neues ausprobieren!”. Nach der Beratung wird dann festgestellt, dass ich ein Läufer mit einem speziellen Fuß bin und gehe wieder mit den Brooks Adrenaline GTS aus den Laden.

5 Kommentare

  1. Hi Daniel,
    mein Kleiderschrank ist recht ausgewogen was das Verhältnis zwischen Markenware und Discounterware angeht. Bei Bekleidung bin ich da ziemlich bei dir.
    Wichtig ist mir, dass das Material funktioniert und so laufe ich dann auch mal einen Ultra in Discounterware. Den Hartfüssler Trail bin ich in Decathlonschuhen gelaufen und konnte keinen Unterschied zu teurer Markenware feststellen, einzig die Haltbarkeit war bei dem Modell deutlich geringer. Der Preis allerdings eben auch.

    Wenn ich mir ein paar Laufschuhe kaufe, dann greife ich da auch gerne auf das Vorjahresmodell zurück. In den allermeisten Fällen ist der Schuh nicht soviel besser geworden, dass ich bereit bin den vollen UVP von weit über 100€ zu zahlen.

    Gruß
    Sascha

  2. Da kann ich nur zustimmen, ich meine teuerste Laufbekleidung ist ne Windjacke von Decathlon, der Rest ist vom Discounter. Shirts bekommt im im Laufe diverser Läufe eh genug.
    Bei den Schuhen habe ich drei Marken mit insgesamt 5 Modellen mit denen ich hervorragend zurecht komme – so kann ich dann immer auf Schnäppchenjagd gehen. Letztes Paar für 69 € statt 135 € in Größe US 14 – gut die Farbe ist scheußlich aber egal…
    Liebe Grüße
    Marc

    1. Decathlon geht immer. Die Klamotten haben tatsächlich eine sehr gute Qualität. Meine Winterhose hat locker 4-5 Jahre gehalten bis die ersten Verschleißerscheinungen aufgetreten sind.

      Bei Shirts schaue ich immer. Wenn ich Marke trage, dann Willpower.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.