Laufband

Laufband-Laufen

Wenn ich ich im Sportstudio bin, wärme ich mich in der Regel auf dem Laufband auf, was natürlich kein Vergleich zum Laufen in der Natur ist. Trotzdem hat das Laufband für mich seinen eigenen Reiz. Ich muss meinen Kopf noch mehr anstrengen damit mir nicht langweilig wird und ich komme durch das vorgegebene Tempo nicht so schnell auf die Idee mal eben eine kurze Pause einzulegen. Es ist einfach eine andere Art des Laufens.

Das sind meine bisherigen ganz persönlichen Erfahrungen und ich bin tatsächlich am überlegen, ob ich mir selber ein bezahlbares Laufband kaufen soll.

Laufband
In Reih und Glied.

Die Vorteile von Laufbändern

+ Wetterunabhängig
Normalerweise ist Wetter kein Grund nicht laufen zu gehen. Trotzdem gibt es hin und wieder Situationen wo man lieber mit dem Hintern zu Hause bleibt und vielleicht eher mal eben auf das Laufband springt.

+ Zeitunabhängig
Bestes Beispiel: Laufen in der Dunkelheit ist nichts Jedermanns Sache oder manchen auch zu unsicher. Mit einem Laufband sind Jahres-, Tages- und Uhrzeit vollkommen egal.

+ Genaueres Training
Laufbänder lassen sich programmieren und sind genauer wie z.B. GPS-Uhren. So lässt sich ein bestimmtes Trainingseinheiten (wie z.B. Intervalle) genauer steuern.

+ Geringere Belastung
Auf dem Laufband werden Gelenke, Bänder und Sehnen vergleichsweise weniger belastet.

Nachteile von Laufbändern

– Kosten
Es gibt Laufbänder in den unterschiedlichsten Preisklassen bis weit über 1000€. Das sind umgerechnet 10 bis 20 Laufschuhpaare. Wobei ja auch auf dem Laufband die Schuhe dennoch benötigt werden.

– Platzbedarf
Nicht jeder kann sich mal eben ein Laufband in den Keller oder sonst wo hin stellen. Das hohe Gewicht und der Lärm (Auftreten, Motor) ist auch nicht zu unterschätzen.

– Kein Ersatz für das Outdoor-Laufen
Beim Laufen in der Natur wird der Körper ganz anders beansprucht. Das gilt auch für den Kopf und vor allem für das Immunsystem. Der Körper kämpft außerdem nicht gegen die Umweltbedingungen an. 10 km auf dem Laufband sind mit 10 km in der freien Natur nicht zu vergleichen.

4 Kommentare

  1. Ich finde Laufbändern absolut ätzend, nutze ich nur in Fällen, in denen man wirklich nicht anderswo laufen kann, z.B. auf einer Flussfahrt. Ansonsten ziehe ich IMMER draußen vor – bei Wind und Wetter . Dazu noch die miese Luft in den Studios – NEIN DANKE !

    1. Ja… ich denke der Faktor Zeit spielt eine große Rolle beim Laufband. Besonders wenn es draußen früh dunkel wird. Wobei die Witterung für mich kein Grund ist nicht laufen zu gehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.