Mobiles Internet am Mac und PC: Tripmode sperrt datenhungrige Programme

TripMode

Wahrscheinlich kennt ihr das auch: Man ist unterwegs und die WLAN Verbindung in der Unterkunft ist unterirdisch schlecht. In solchen Fällen verzichte ich lieber auf ganz auf WLAN und gehe über mein iPhone via Tethering mit dem MacBook ins Internet.

Natürlich will ich nicht gleich mein ganzes Datenvolumen verbraten, da am Laptop einiges mehr an Bits und Bytes durchgehen als am Smartphone. In solchen Situationen habe ich das kleine Tool Tripmode im Einsatz.

Tripmode installiert sich in der MacOS Menüleiste und anhand eines einfachen Menüs lassen sich datenhungrige Programme und Hintergrundprozesse abstellen. Gehe ich als über mein Smartphone online, ist Tripmode bei mir so eingestellt, dass ich nur über den Internetbrowser in das Internet gehen kann.

Zusätzlich kann man in den Einstellungen ein Dateigrößen-Limit festlegen, sodass der Browser z.B. nicht gleich einen 10GB Download startet.

Im Grunde ist Tripmode ein ganz einfach gehaltener Netzwerkmonitor, den es für Mac und Windows gibt. Schade das Apple eine solche Funktion nicht ins System integriert hat.

Das Programm kostet 6,95€ und kann 14 Tage kostenlos ausprobiert werden. Eine tolle App die sich wirklich lohnt.

Leave a Reply