Strava

Neues Abo-Modell bei Strava – kostenlose Funktionen werden gekürzt

Ich bin seit einigen Jahren bei Strava und habe bisher nie den Reiz verspürt eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abzuschließen. Ehrlich gesagt finde ich die Seite sehr unübersichtlich und nicht besonders benutzerfreundlich.

Nun hat Strava sein Abo-Modell geändert und setzt für bisher kostenlose Funktionen eine Premium-Mitgliedschaft (5€ Monat/jährliche Abrechnung) voraus. Hier die Änderungen:

Neue Funktionen für zahlende Mitglieder

  • Eine umfassende Aktualisierung der Routen mit Planungen & Empfehlungen in iOS und Android
  • Vergleichbare Radfahrten: Analysiere deine Leistungen von identischen Fahrten im Laufe der Zeit
  • Lass dir sämtliche Trainings im Trainingstagebuch in iOS anzeigen
  • Die Trainingsanalyse ist jetzt für alle Sportarten verfügbar
  • Auf Steigung angepasstes Tempo (SAT) jetzt in iOS und Android
  • Demnächst: eine komplett neue Art, auf Segmenten gegeneinander anzutreten …

Neue Funktionen für zahlende Mitglieder, die bisher kostenlos waren

  • Die vollständige Segment-Bestenlisten (die Top 10 sind nach wie vor kostenlos)
  • Vergleichen, Filtern und Analysieren von Segmentleistungen
  • Routenplanung auf strava.com mit besseren Karten und Segmentunterstützung
  • Vergleichbare Läufe: Analysiere deine Leistungen von identischen Läufen im Laufe der Zeit
  • Das bekannte Trainingstagebuch aus dem Webinterface jetzt auch in Android 
  • Deine monatliche Entwicklung und Vergleich deiner Aktivitäten

Neue Funktionen für alle Sportler

  • Die Möglichkeit, sich Favoriten zuerst im Feed anzeigen zu lassen oder den Feed chronologisch zu sortieren
  • Verbesserte Erkennung von unmöglichen Leistungen … falsche KOMs, QOMs, CRs gehören der Vergangenheit an
  • Hochladen von Apple Watch und verbesserte Synchronisierung mit Apple Health
  • Hast du aus Versehen die Fahrt nach Hause mit aufgezeichnet? Neue Funktion zum Zuschneiden von Aktivitäten in der App
  • Sämtliche Aktivitäten zeigen jetzt die verstrichene Zeit und Bewegungszeit an
  • Neue und verbesserte Analyse der Leistung, Tritt-, Schritt- und Zugfrequenz

Strava benutze ich in erster Linie weil die Schnittstellen relativ offen sind und sehr viele Apps auf die wichtigsten Daten zurückgreifen können. Hoffentlich bleibt das auch so. Ansonsten ist Strava für mich nichts weiteres als ein Social Network. Von daher betreffen mich die Neuerungen nicht wirklich.

Wie das bei anderen Sportlern aussieht kann ich nicht sagen. Ich denke wer Strava intensiv nutzt ist ohnehin schon zahlendes Mitglied. Von daher glaube ich das ein Shitstorm ausbleibt.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.