Top5 Apps

Meine Top 5 Sport-Apps

[Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit DeinHandy] Das Smartphone ist für mich ein Universalwerkzeug im Hosentaschenformat, mit dem ich unglaublich viele Dinge erledige. Dazu zählen natürlich auch meine Sport- und Outdooraktivitäten, die ich zwar mit meiner Fenix 5 Plus aufzeichne, aber mit dem Smartphone plane und verwalte. Momentan benutze ich ein iPhone 8, das Gerät ist durch seine Kompaktheit weit aus handlicher als alle anderen Smartphones die es aktuell zu kaufen gibt. Außerdem ist iOS bei vielen Entwicklern beliebter und so bekommen sehr viele Sport-Apps früher Updates oder neue Features als die Android Version.

AirPods beim Laufen

Die Apple AirPods als Sportkopfhörer? Funktioniert

In den letzten Jahren habe ich schon so einige Bluetooth-Kopfhörer beim Sport und im Alltag ausprobiert. Das fehlerhaftes Bluetooth-Pairing war für mich ein Hauptgrund am Ende doch wieder kabelgebundene Kopfhörer zu verwenden. Vor einigen Monaten habe ich mir dann die Apple AirPods gekauft und hätte nicht gedacht das mich Bluetooth Kopfhörer derart überzeugen können. Die Kopfhörer werden vom iPhone sofort erkannt und sind gleich einsatzbereit, der oftmals aufwendige und fehlerhafte Pairingprozess bleibt aus. Auch der Wechsel zwischen verschiedenen Apple Geräten funktioniert größtenteils reibungslos und ist unglaublich komfortabel. Alleine dieses Feature war mir der Kauf wert.

Apple Watch als Laufuhr

Testbericht: Die Apple Watch Series 2 als GPS-Laufuhr ohne iPhone

Während man sich über den Sinn und Zweck von Smartwatches streiten kann, drängt die Apple Watch immer weiter in den Bereich der Wearbles vor. Als die Series 2 ein GPS Modul spendiert bekommen hat, wollte ich unbedingt wissen ob die Apple Watch auch als Lauf-Uhr ohne iPhone geeignet ist. Wer mit dem Gedanken spielt eine Apple Watch als Laufuhr zu nutzen, sollte im Vorhinein ein paar Dinge beachten:

RubiTrack

Mein Lauftagebuch: RubiTrack

Zwischen 2009 und 2010 habe ich meine Läufe auf einem Blatt Papier und später in einer Excel Tabelle festgehalten. Um zu wissen, wie viele Kilometer ich gelaufen bin, habe ich die Strecken mühevoll in Google Maps nachgezeichnet. Mit den ersten Lauf-Apps viel es mir dann leichter, meine Gedanken zu den entsprechenden Läufen zu notieren. 2011 bin ich im Mac Appstore auf RubiTrack aufmerksam geworden und habe mir das Programm für 30€ sofort gekauft. Seitdem werden dort ALLE meine Workouts von den unterschiedlichsten Diensten zusammengetragen und gespeichert. Im Laufe der Jahren haben sich eine Menge Daten aber auch Erinnerungen angehäuft, die …