Ausprobiert: Freenet Funk – endlos surfen im LTE Netz für 30€

Mobiles Internet ist in Deutschland so eine Sache. Die Tarife sind im internationalen Vergleich viel zu unattraktiv und am liebsten wäre mir ein mobiler Vertrag mit unbegrenzten Datenvolumen, der ggf. meinen DSL Anschluss ersetzen kann. Perfekt wenn man viel unterwegs ist. Vor einigen Tagen ist der Freenet Funk Tarif mit einem unlimitierten und täglich kündbaren Vertrag für maximal 30€/Monat gestartet. Freenet wurde in der ersten Woche mit Bestellungen regelrecht überrannt und natürlich wollte auch ich ausprobieren, ob der Funk (wie Funky) Tarif meiner Wunschvorstellung gerecht wird.

Welche Lauf-App ist dein Favorit?

Könnt ihr euch noch daran erinnern als die ersten Lauf-Apps erschienen sind? Meine erste war Run Tracker Pro und ich war am Anfang von dieser App absolut begeistert. Auch wenn das GPS recht fehlerhaft war, hat mich diese Kombination von Technik und Sport fasziniert. Seinen Lauf auf einer Karte nach zu verfolgen war einfach großartig und unglaublich motivierend. Sehr schnell sind weitere Lauf-Apps erscheinen wie Nike+, Runkeeper und natürlich Runtastsic, bei der ich lange Zeit geblieben bin. In all den Jahren hat sich wirklich viel getan und ich habe zahlreiche weitere Apps ausprobiert. Ich benutze zwar heute eine GPS Uhr …

Pulsgurt

Erfahrungsbericht: Bluetooth Pulsgurt für Android und iOS Smartphones

Momentan zeichne ich alle meine Läufe, Radtouren etc. mit dem Smartphone auf. Was mir bisher fehlte war ein Bluetooth Brustgurt um meinen Puls zu messen. Für relativ kleines Geld habe ich mir den Arendo Herzfrequenzgurt bestellt und wurde natürlich gleich ausprobiert. Kompatibilität & Apps mit Pulsgurt Unterstützung Die meisten Brustgurte funktionieren mit iOS und Android, Vorraussetzung ist allerdings ein Bluetooth 4.0 fähiges Smartphone. Bei den iOS Geräten also erst ab dem iPhone 4S aufwärts, unter Android ist neben der passenden Hardware auch ein passendes Betriebssystem ab Version 4.3. notwendig. Bis auf Nike+ und Polar Beat dürften alle “namhaften” Apps ohne größere Probleme mit Dritthersteller-Pulsgurten funktionieren.