Lieber Daniel,

wieder mal ein Beitrag, von denen ich 4 von 5 Punkten voll unterschreiben kann! Vor allem die Punkte Sport und Reisen und Natur sind wichtige Bestandteile meines Lebens geworden, die ich nicht mehr missen möchte.
„Bewusst genießen“ insbesondere der „kleinen“ Dinge gehen heutzutage immer mehr vergessen, so steigt die Unzufriedenheit beim Großteil der Bevölkerung. Wer gefühlt mal nichts mehr hatte, dass das Leben wirklich lebenswert macht, ist froh, sich irgendwann wieder an nichtmateriellen Dingen erfreuen zu können. Beispielsweise ein Wake up Run, wenn die Sonne über den Feldern aufgeht. Beobachten können, wie die Natur sich im Rahmen der Jahreszeiten entwickelt. Sich (sportliche) Ziele setzten zu können, die man erreichen kann. Sich dessen bewusst sein, dass man gesund ist. Einen Job zu haben, der einem Spaß macht, sich aber dessen bewusst werden, dass es im Großen und Ganzen doch nur ums Geld verdienen geht und man sich deswegen nicht zu viel auch noch in seiner Freizeit ärgern sollte. Eine (wieder) gesunde Familie und Freunde. Dass sind für mich Dinge, die für mich mein Leben (wieder) lebenswert machen.

Schade, dass ich auf Grund der Entfernung mich nicht selbst auf ein Bier einladen kann 😉

Viele Grüße aus Hessen 🙂