Welche Lauf-App ist dein Favorit?

Könnt ihr euch noch daran erinnern als die ersten Lauf-Apps erschienen sind? Meine erste war Run Tracker Pro und ich war am Anfang von dieser App absolut begeistert. Auch wenn das GPS recht fehlerhaft war, hat mich diese Kombination von Technik und Sport fasziniert. Seinen Lauf auf einer Karte nach zu verfolgen war einfach großartig und unglaublich motivierend.

Sehr schnell sind weitere Lauf-Apps erscheinen wie Nike+, Runkeeper und natürlich Runtastsic, bei der ich lange Zeit geblieben bin. In all den Jahren hat sich wirklich viel getan und ich habe zahlreiche weitere Apps ausprobiert.

Ich benutze zwar heute eine GPS Uhr mit einem integrierten Musikplayer, weiche aber manchmal noch auf das Smartphone aus und muss sagen, die für mich beste App ist und bliebt Runmeter.

Was ich an Runmeter schätze

• Ich kann sehr viele Einstellungen vornehmen.

• Ich kann den Bildschirm nach meinen Wünschen anpassen.

• Die Läufe können in zahlreiche Dateiformate exportiert werden.

• Strava, MyFitnessPal etc. Anbindung

• iCloud Sync und Backup der Daten

• Trainingspläne können heruntergeladen werden

• Und vieles, vieles mehr…


Was mir besonders gut gefällt: ich muss mich nicht zwingend irgendwo registrieren und habe die freie Wahl, wie und wo ich meine Läufe speichern oder teilen will.
Ein kleiner Nachteil sind die unendlich vielen Konfigurationsmöglichkeiten, man muss sich also ein wenig einarbeiten. Ist aber einmal alles personalisiert worden, dann ist Runmeter eine wirklich gute Lauf-App.

‎Runmeter Laufen Radfahren GPS
‎Runmeter Laufen Radfahren GPS
Entwickler: Abvio Inc.
Preis: Kostenlos+
Runmeter GPS - Laufen, Walken & Radfahren
Runmeter GPS - Laufen, Walken & Radfahren

Die iOS Version ist kostenpflichtig und kann durch ein Abo mit den Elite Funktionen erweitert werden. Eine Apple Watch Unterstützung (nur zusammen mit einem iPhone) ist natürlich auch vorhanden. Inzwischen ist auch eine Android Version erscheinen, die ich bisher noch nicht ausprobieren konnte.

5 Kommentare

  1. Ich habe mir die App nach dem Lesen des Artikels gekauft. Etwas vorschnell :/ Mir fiel erst danach auf, welchen Vorteil runtastic hat. Zum einen die Unterstützung meiner Pebble und die Möglichkeit alles auch im Browser einsehen zu können (sicher Runmeter exportiert zu Strava, aber da will ich mich nicht extra anmelden) … auch unterstützt runtastic viel mehr Sportarten. Bisher habe Runmeter nicht benutzt… mal schauen 🙂

    1. Ich denke das ist alles eine Frage der Gewohnheit bzw. wo man seine Prioritäten hat.

      Strava wird auch nur in der Plus Version unterstützt. Habe aber gedacht das Runmeter auch die Pebble unterstützt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.