Winzwon LED-Stirnlampe mit Bewegungssensor

Während der dunklen Jahreszeit bin ich bisher mit der Petzl Tikka 200 durch die Gegend gelaufen. Trotzdem wollte ich einmal ein anderes, günstigeres Model ausprobieren und bin bei der Winzwon LED Stirnlampe mit Bewegungssensor gelandet.

Was mir gleich positiv aufgefallen ist: die Winzwon ist in einen kleinen Pappkarton und keiner mörderischen Blisterverpackung verpackt! Neben der Stirnlampe liegen noch ein USB Ladekabel, sowie eine Kurzanleitung in der Verpackung. Das war es eigentlich auch schon…

Verarbeitung

Das Gehäuse ist im Vergleich zu anderen günstigen Stirnlampen (die ich kenne) mit 72,6 Gramm ziemlich leicht. Die Verarbeitung ist gut und geht vollkommen in Ordnung. Irgendwelche Mängel konnte ich bisher nicht feststellen. Die Winzwon ist IPX4 Spritzwasser geschützt; Joggen im Regen ist also unproblematisch.

Der Kopfgurt trägt, warum auch immer, an beiden Seiten in großer Schrift “Headlamp” und kann ganz unkompliziert auf die passende Kopfgröße eingestellt werden.

Bedienung und Bewegungssensor

Durch das drücken der rechten Taste wird die Winzon Stirnlampe eingeschaltet und das weiße Licht leuchtet sofort auf der höchsten Stufe. Stufe 2 hat die geringe Leuchtkraft und bei Stufe 3 aktiviert man das blinkende Licht. Die ersten beiden Stufen müssten nach meiner Logik umgekehrt funktionieren. Durch längeres drücken der rechten Taste werden die roten LED-Lampen aktiviert, ein weiter Druck lässt die Lichter blinken.

Eine kleine Besonderheit der Stirnlampe ist der Bewegungssensor. Dieser wird durch drücken der linken Taste aktiviert. Mit einer Handbewegung (mit maximal 15 cm Abstand) von oben nach unten oder umgekehrt wird das Licht ein- und ausgeschaltet. Ein sehr praktisches Feature, nur darf man nicht vergessen die Lampe später komplett auszuschalten. In diesen Modus gibt es auch nur eine Leuchtstufe, die roten LED’s können aber zusätzlich eingeschaltet werden.

Die roten LED Lampen an den Seiten

Die Winzwon hat einen integrierten Akku der austauschbar ist und wird über das mitgelieferten USB-Kabel an der Unterseite aufgeladen. Laut Hersteller beträgt die Laufzeit je nach Lichtstufe 2 bis 10 Stunde, die Ladezeit 2,5 Stunden. Hierzu kann ich noch nicht viel sagen, schließlich laufe ich keine 10 Stunden am Stück, bisher bin ich mit der Laufzeit aber zufrieden.

Die Winzwon Stirnlampe beim Laufen

Ich bin jetzt mehrere Male mit der Winzwon gelaufen und kann im großen und ganzen nichts negatives Berichten. Der Gurt sitzt bequem, das Gehäuse wackelt nicht und drückt auch nicht unangenehm auf die Stirn.

Die Leuchtkraft der Lampe ist auf jeder Stufe vollkommen ausreichend, aber meiner Meinung nach nicht ganz so stark wie bei der Petzl. 90% meiner Läufe habe ich mit dem aktivierten Bewegungssensor gemacht, da diese Funktion einfach ungemein praktisch it.

Lichtstrahl

Kurz und knapp: ein Schnapper

Die ganze Zeit habe ich immer vom günstigen Preis gebrochen. Ich habe am Black Friday sage und schreibe 8,90€ für die Winzon Stirnlampe bezahlt, der “normale” Preis liegt um die 17€. Bei 8€ kann man wirklich nichts falsch machen, 17€ sind trotzdem mehr als in Ordnung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.