Mann kann die genug Laufgürtel haben: Der Salomon Pulse Belt

Seit einigen Jahren benutze ich die Laufgürtel von Formbelt um meine Wertsachen beim Laufen, Wandern und Radfahren komfortabel unterzubringen. Ich wollte aber einmal ein anderen Hersteller ausprobieren und bin beim Salomon Pulse Belt hängen geblieben. Da der Pulse Belt nicht größenverstellbar ist und sich wie ein Schlauch um die Hüfte legt, ist es wichtig vorher die passende Größe (hier die Größtentabelle) zu finden.

10 Jahre

Vor genau 10 Jahren bin ich mit dem Laufen angefangen. Damals bin ich in ein abgelegenes Waldstück gefahren, weil ich der Meinung war, dass niemand einen +/- 120 Kilo schweren Mann schnaufen und schwitzen sehen will. Ja, es war eine Qual. Aber ich hätte nie gedacht, dass ich irgendwann dahin komme wo ich jetzt bin und damit meine ich nicht nur meine äußerliche Veränderung.

Ideal für Vielreisende: der Bobby Anti-Diebstahl Rucksack

Lange Zeit war ich auf der Suche nach einen passenden Rucksack für mich. Soll heissen: anständige Qualität, bequem zu tragen, genügend Fächer für technischen Kram, aber auch ein wenig Platz für einen spontanen Trip. Dann wurde ich auf den Bobby Anti-Diebstahl Rucksack von von XD Design aufmerksam gemacht und seit dem ist der Rucksack aus meinem Alltag, sowie auf Reisen nicht mehr wegzudenken.

fuck

5 Dinge die ich beim Laufen hasse (Teil II)

Vor längerer Zeit habe ich schon einmal 5 Dinge aufgezählten, die mir beim Laufen nicht so gut gefallen. Daraufhin hat Martin die Liste in seinem Blog Runomatic um 6 weitere Punkte ergänzt. Wenn man so will handelt es sich hierbei um einer Ergänzung von der Ergänzung. Ich bin mir sicher die Liste lässt sich noch erweitern. 😉

Hantelscheibe

Einfaches Krafttraining mit der Hantelscheibe

Ich mache kein spezielles Krafttraining für Läufer, mir geht es größtenteils darum meinen Oberkörper als Ausgleich etwas zu kräftigen. Hierfür gehe ich nicht (mehr) extra ins Sportstudio und stelle mir auch keine Hantelbank in den Keller. Mir reichen ein paar kleine Übungen, die sich ganz schnell und unkompliziert mit ein paar Hantelscheiben umsetzen lassen. Also fast ein Training ohne Fitnessgeräte, welches sich wunderbar Zuhause realisieren lässt.

Der Merrell Vapor Glove 3: ein Trailschuh für Barfußläufer?

Bei meinen Barfußläufen wechsele ich zwischen den Legunao Aktiv und Chala Run Barfußschuhe oder habe gelegentlich gar nichts an den Füßen. Alle drei Varianten eignen sich meiner Erfahrung nach besser für Läufe auf ebenen Strecken und nicht im Gelände. Beim durchstöbern einiger Blogs bin ich auf die Merrell Vapor Glove 3 aufmerksam geworden, ein Barfußschuh der angeblich auch für Trails geeignet ist. Also habe ich mir den Schuh gleich bestellt und ausprobiert.

Folterwerkzeug Faszienrolle

Wehwehchen und Verspannungen in der Muskulatur gehören für Läufer zur Normalität. Um die stark beanspruchte Muskulatur zu revitalisieren benutze ich eine Faszienrolle, die gerne auch mal als Folterwerkzeug bezeichnet wird. Kurz erklärt: die Faszienrolle ist eine Schaumstoffrolle die es in verschiedenen Größen und Ausführung gibt. Bei den Übungen rollt man mit bestimmten Körperpartien (Oberschenkeln, Rücken etc.) über die Rolle, um den Faszien “neues Leben” einzuhauchen.

Mallorca: Wandern in Paguera

Im April war ich nach 1998 das zweite Mal auf Mallorca und positiv überrascht: ich hatte gar nicht mehr in Erinnerung wie schön die Insel ist. Vor allem bietet Mallorca sehr viel Abwechslung und ist ein wunderbarer Ort zum wandern. 40 Kilometer westlich von Palma befindet sich der kleine Ort Paguera. Eine Woche vor den Osterferien herrschte dort noch eine recht beschauliche Ruhe; perfekt um die Umgebung in Ruhe zu erkunden.

Ausprobiert: Freenet Funk – endlos surfen im LTE Netz für 30€

Mobiles Internet ist in Deutschland so eine Sache. Die Tarife sind im internationalen Vergleich viel zu unattraktiv und am liebsten wäre mir ein mobiler Vertrag mit unbegrenzten Datenvolumen, der ggf. meinen DSL Anschluss ersetzen kann. Perfekt wenn man viel unterwegs ist. Vor einigen Tagen ist der Freenet Funk Tarif mit einem unlimitierten und täglich kündbaren Vertrag für maximal 30€/Monat gestartet. Freenet wurde in der ersten Woche mit Bestellungen regelrecht überrannt und natürlich wollte auch ich ausprobieren, ob der Funk (wie Funky) Tarif meiner Wunschvorstellung gerecht wird.