Wenn die Beine mithören: Hörbücher beim Laufen

Hörbücher

[ANZEIGE] Triste Betonschluchten, langgezogene Streckenabschnitte die sich gefühlt über unzählige Kilometer erstrecken gehören für mich nicht zu den Highlights. Laufen kann auch ziemlich eintönig sein. In solchen Momenten sind für mich nicht nur Musik und Podcasts eine willkommene Abwechslung, sondern auch Hörbücher. Ich konzentriere mich auf den Inhalt und habe das Gefühl in ein Gespräch oder die Geschichte verwickelt zu werden. Das Kopfkino lenkt mich ab.

Meine Hörbücher beziehe ich inzwischen ausschließlich über audible. Nicht nur wegen dem großen Angebot, auch wegen der praktischen Smartphone App, mit der ich über die Cloud plattform- und geräteübergreifend meine Bücher hören kann (die übrigens sehr zuverlässig funktioniert was Abspielposition etc. angeht).

Sofern mir Inhalt und die Sprecher gefallen höre ich vom Thriller bis hin zum Sachbuch eigentlich fast alles. Darunter sind natürlich auch Hörbücher die sich inhaltlich mit dem Laufen und allem was dazugehört auseinandersetzen.

Meine persönlichen Hörbuch-Empfehlungen

42,195 42,195 – Warum wir Marathon laufen und was wir denken
Auch für Menschen die noch keine 42,195 Kilometer gelaufen sind ein sehr unterhaltsames Hörbuch. Matthias Politycki ist Autor und Sprecher zugleich, der Mann weiß also wirklich wovon er spricht. Unbedingt beim Laufen hören!

Rich Roll Finding UItra
Nicht wenigen ist die Lebensgeschichte von Rich Roll ganz unbekannt. In Finding Ultra erzählt der Autor höchstpersönlich wie er den Lebenswandel vom Alkoholiker zum Veganer geschafft hat und heute zu einem der fittesten Menschen der Welt gehört. Absolut beeindruckend.

Laufen Essen Schlafen Laufen. Essen. Schlafen.: Eine Frau, drei Trails und 12700 Kilometer Wildnis
Christine Thürmer hat ihre komplette Karriere aufgegeben und ist zwischen 2004 und 2008 den Pacific Crest Trail (4277 Kilometer), Continental Divide Trail (4900 Kilometer) und den Appalachian Trail (3508 Kilometer) gewandert. Abenteuer pur!

Was ich nicht jeden Empfehlen kann: In Dunkelheit durch den Wald zu laufen und dann einen Thriller zu hören. Wenn man dann meint irgendwo im Gebüsch aufblitzende Augen gesehen zu haben, bekommt das Kopfkino einen völlig neuen Wert… 😉

9 Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: