Run Til Death

Ziele setzen

Besonders in den letzten zwei Jahren ist es mir schwer gefallen regelmäßig Laufen zu gehen. Meine Runden waren nichts anderes als eine Pflichtaufgabe, ich konnte meinen Kopf nicht freilaufen und irgendwie bin ich vollkommen planlos durch die Gegend gerannt. Was mich etwas bei Laune gehalten hat, waren die Läufe mit meinem Kumpel Harry.

Ich hatte kein Interesse an irgendwelchen Events (vor 2020) und sämtliche Strecke im Umkreis von 20 Kilometern waren abgelaufen. Irgendwie war alles so 08/15.

Anfang dieses Jahres bin ich dann auf den Trichter gekommen in der Garmin App diverse monatliche Challanges zu absolvieren, zum Beispiel: vom 1. April bis zum 30. Juni 505 Kilometer zu laufen. Seit dem läuft es wieder bei mir. Meine verloren geglaubte Motivation ist wieder da.

Was war passiert? Ich hatte plötzlich wieder ein Ziel vor Augen. Es ist vollkommen egal welches Ziel man hat, Hauptsache man hat eines. Okay, diese Erkenntnis hatte wahrscheinlich schon jeder Laufanfänger.

Daraufhin habe ich mir schon einmal ein nächst größeres Ziel gesetzt: einmal von Coesfeld, über die Baumberge bis nach Münster zu laufen. Das sind je nach Route 30 bis 40 Kilometer. Momentan eine Mamutaufgabe für mich, aber ich habe mir dieses Ziel zu 100% in den Kopf gesetzt. Aktuell bin ich auf einem guten Weg…

Wie sieht es bei euch aus. Braucht ihr irgendwelche Ziele oder habt ihr ganz konkrete Ziele die ihr erreichen wollt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.